Vertragsabschluss | Preise


Sterbefall – was nun?

Im Trauerfall sprechen Sie bitte die Partnerbetriebe vor Ort für alle Fragen rund um eine Bestattung im Memoriam-Garten an. Auch die Geschäftsstelle des Vereins hilft Ihnen weiter. Sie ist telefonisch unter 0621 5454149 zu erreichen. Dem Bestatter teilen Sie bitte mit, dass Sie ein Grab im Memoriam-Garten wünschen.

Preise

Die Memoriam-Gärten in Ludwigshafen bieten Hinterbliebenen zu einem festen Preis ein „Rundum-Sorglos-Paket“ mit Grab, Grabstein und Pflege für die gesamte Liegezeit an. Es stehen Urnen- und Erdgrabstätten zur Verfügung.

Die Preise variieren je nach Grabart:

Eine Urnen-Gemeinschaftsgrabstätte mit einem Nutzungsrecht von 20 Jahren und einer Namensnennung am Gemeinschaftsgrabmal kostet

– ohne saisonale Wechselbepflanzung 1.545,00 €
– mit saisonaler Wechselbepflanzung 1.970,00 €.

Eine Urnen-Reihengrabstätte mit einer Bestattung mit einem Nutzungsrecht von 20 Jahren kostet

– ohne saisonale Wechselbepflanzung 4.040,00 € inclusive Grabmal
– mit saisonaler Wechselbepflanzung 4.295,00 € inclusive Grabmal.

Eine Erd-Reihengrabstätte mit einer Bestattung und einem Nutzungsrecht von 20 Jahren kostet

– ohne saisonale Wechselbepflanzung 5.920,00 € inclusive Grabmal
– mit saisonaler Wechselbepflanzung 6.545,00 € inclusive Grabmal.

Eine Urnen-Partner-Grabstätte mit einem Nutzungsrecht von 30 Jahren kostet

– mit saisonaler Wechselbepflanzung 5.805,00 € inclusive Grabmal.

Eine Erd-Partner-Grabstätte mit einem Nutzungsrecht von 30 Jahren kostet

– mit saisonaler Wechselbepflanzung 9.480,00 € inclusive Grabmal.

Verschiedene Grabmale zur Auswahl

Bei allen Grab-Formen ist ein liegendes Sandstein-Grabmal mit maximal 30 Buchstaben im Preis bereits inbegriffen. Gegen einen Aufpreis können Grabmale aus Halland (Granit) oder Quarz bestellt werden. Es stehen drei verschiedene Beschriftungen, ebenfalls gegen Aufpreis, zur Wahl. Alle Steine kommen aus der Region.

Eine Ausnahme bildet lediglich das Urnen-Gemeinschaftsgrab: Hier gibt es keine separaten Grabmale, sondern ein Gemeinschaftsgrabmal mit den Namen aller dort Bestatteten.